London 02.12.2020 – Tenbagger-Report.de – Kupfer-Futures steigen auf ein Preisniveau, wie es seit 2013 nicht mehr da war. Über den Kupfermarkt rollt aktuell eine Kauf-Welle aus dem Investorenlager, wie sie es seit einem Jahrzehnt nicht mehr gegeben hat.

Die noch junge und bei Anlegern erst seit wenigen Wochen bekannte kanadische Minen- und Explorer-Gesellschaft MAX Resource (WKN: A2PT41 – ISIN: CA57772U3073 – Symbol: MXR Börsen: Frankfurt und Toronto), legte heute erneut eine starke Pressemeldung vor.

Entdeckung einer neuen Zone im CESAR-Projekt im Nordosten Kolumbiens

Erst kürzlich hatte die Gesellschaft beeindruckende Fakten zu ihrer Kupferschiefer-Analogie beim 100%-eigenen CESAR-Projekt im Norden Kolumbiens anlässlich des diesjährigen „Colombia Gold Symposium 2020“ (10. bis 13. November 2020) präsentieren können.

Dabei wurden harte Fakten vorgetragen und festgestellt:

Die neue Entdeckung einer in Sedimenten eingebundenen Kupfer-Silber-Vererzung bei CESAR könnte zur Entdeckung mehrerer wichtiger Kupfer-Silber-Vorkommen führen, die in Größe und Art dem Kupferschiefer in Polen und Deutschland ähnlich sind.“

Geologe und Experte Professor Dr. Adam Piestrzynski von der AGH Universität im polnischen Krakau

Erste Probenergebnisse vor Wochen hatten – wie auch Gesteins-Beispiele mit:

  • 14% Kupfer und 215 Gramm Silber je Tonne.
  • 24% Kupfer und 280 Gramm Silber je Tonne

die Hoffnungen der Anleger weiter steigen lassen, hier auf einem Weltvorkommen zu sitzen.

CESAR-Projekt: Neue Testungen unter „Hochdruck“ – weitere mineralisierte Horizonte geschnitten!

Aktuell führt die Minengesellschaft unter der Oberregie des Ex-KGHM-Chefgeologen Piotr Lutynski

unter Hochdruck und mit allen verfügbaren technischen und personellen Kräften“ die weiteren Erkundungen auf dem CESAR-Gelände durch, wie das Unternehmen uns wissen lässt.

Es lässt sich nach ersten Aussagen des vor Ort tätigen Teams schon ableiten, dass die ersten systematischen Untersuchungen auf dem CESAR-Projekt, von weiteren Erfolgen gekrönt werden. 

Max Resource erweitert die Kupfer-Silber-Zone Herradura beträchtlich 

Mit der heutigen Meldung vergrößert sich ein Teilausschnitt, der Kupferschiefer an der Oberfläche zeigt, die AM North Zone von 16 auf nun 29 km², mitten im 100% zum Unternehmen gehörenden CESAR-Projekt in Kolumbien, das bereits eine Länge von rund 200 Kilometern aufweist, in dem sich noch mehrere Zonen wie die AM South oder AM North befinden könnten.

Regionale Probentnahmen identifizierten das Vorkommen mehrerer neuer Aufschlüsse einer schichtgebundenen Kupfer-Silber-Mineralisierung. Die Erweiterung der Zone Herradura auf über 5,7 km entlang des Streichens und über 5,1 km neigungsabwärts, bleibt weiterhin offen, sowohl entlang des Streichens als auch des Einbruchs, da die neuen Horizonte als Streich- und Einbruchsfortsetzungen von Herradura interpretiert werden.

Hervorzuheben sind die Ergebnisse der Gesteinssplitterproben:

  • 7,2 % Kupfer + 55 g/t Silber über 2,0 Meter
  • 5,9 % Kupfer + 56 g/t Silber über 1,5 Meter
  • 5,5 % Kupfer + 56 g/t Silber über 1,0 Meter
  • 3,4 % Kupfer + 63 g/t Silber über 1,0 Meter
  • 3,0 % Kupfer + 29 g/t Silber über 3,0 Meter

Die Geologen von MAX und seine Berater wie Unterstützer, darunter der auf Kupferschiefer spezialisierte Experte aus Polen, der den Forschungsstab der Uni Krakau leitet, die mit KGHM kooperieren, glauben, dass CESAR dem Kupferschiefer Polens sehr ähnlich ist. Diese Vorkommen sind die größte Kupfer- und Silberquelle Europas.

Rasante Erweiterungen der Erkundungen und des Projekt-Areals

Mittlerweile zielt der kleine Explorer MAX Resource auf eine rasanten Erweiterung des Projektgebiets ab, die in sehr kurzer Zeit realisiert wird.

Im Zuge der aktuell fieberhaften Aktivitäten würden nun auch „die Daten und Bohrkerne aus den an CESAR angrenzenden Gebieten“ ausgewertet werden, heißt es von Seiten des Managements.

Optimal sei dabei, dass diese Areale nicht im Zugriff eines „Konkurrenten“ lägen.

Sämtliche Projektakquisitionen führte MAX Resource praktisch allein und eigenmächtig durch, ohne von „Trittbrettfahrern“ gestört zu werden.

Für die Anleger sind das gute Nachrichten, die mit den Perspektiven optimistisch stimmen dürften. Neben der heute bekannt gegebenen AM North Erweiterung, steht eine ähnlich positive Nachricht für AM South noch aus. Doch das Geologenteam arbeitet auch daran:

Mit allen verfügbaren Kräften werde zudem die Ausdehnung der Vererzung in Richtung der Hauptstreichung entlang des Belts südlich von „AM South“ getestet. Diese Gebiete dürfte MAX Resource im Falle einer erfolgreichen Auswertung ebenfalls erwerben wollen.

Uns bleibt nur zu sagen: „Stay tuned“ für die nächsten guten Nachrichten aus dem Norden Kolumbiens.

Aktie von MAX Resource vor Kursexplosion?

Bisher haben nur geologisch versierte Anleger überhaupt eine Ahnung davon, welche Möglichkeiten sich für die Aktienentwicklung ergeben. Immerhin handelt es sich, um einen kleinen Explorer, der nach wie vor lediglich mit knapp 40 Mio. CA$ Marktkapitalisierung bewertet wird, bei Potenzialen, die im Milliardenbereich zu suchen sein sollten.

Investieren Sie ab heute in Aktien die Milliardäre kaufen

Wenn Sie zeitnah über alle neuesten Ideen und Transaktionen informiert werden möchten, sollten Sie per Email unseren Milliardärs-Aktien-Telegrammdienst abonnieren.

Tenbagger Telegramm Service – Sofort alle wichtigen Meldungen in Ihrem Postfach

* indicates required

Interessenkonflikt

Sämtliche Veröffentlichungen, also Berichte, Darstellungen, Mittelungen sowie Beiträge („Veröffentlichungen“), dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handlungsempfehlung hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren dar. Die Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung der Bullrich Media Ltd („Herausgeber“) bzw. der für diese tätigen Verfasser der Veröffentlichungen („Verfasser“) wieder.

Jedes Investment in die hier vorgestellten Finanzinstrumente wie Aktien, Anleihen, Derivate auf Wertpapiere etc. (zusammen: „Finanzinstrumente“) ist mit Chancen, aber auch mit Risiken bis hin zum Totalverlust verbunden. Kauf-/Verkaufsaufträge sollten zum eigenen Schutz stets limitiert werden.

Dies gilt insbesondere für die hier behandelten Werte aus dem Small- und Micro-Cap-Bereich, die sich ausschließlich für spekulative und risikobewusste Anleger eignen. Jeder Anleger handelt auf eigenes Risiko. Der Herausgeber und die für ihn tätigen Verfasser übernehmen keinerlei Gewähr auf die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder sonstige Qualität der Veröffentlichungen.

Hinweise gemäß § 34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland)

Für die Berichterstattung über das Unternehmen MAX Resource wurden Verfasser, Herausgeber und Vermittler entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Herausgeber, Verfasser und Vermittler halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien und Warrants. Vermittler könnten höhere Kurse nutzen, um selbige zu verkaufen, hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Bitte den Haftungsausschluss & Interessenkonflikte beachten.

Comments

comments

Von Tenbagger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen