Furore beim B2-Bomber der Goldaktien – Norsemont Mining II – Goldwert von 10 Mrd. US$ (5,5 Moz.) nahezu sicher
 

Übernahmefantasie nach $-500-Mio.-Deal: das Management sorgt mit diesem echten Weltvorkommen in Chile für Furore

Wir fanden keinen besseren Begriff, als die Aktie des Unternehmens Norsemont Mining (WKN: A2DN0Z) als DEN Tarnkappen-Bomber für Goldaktien 2020 zu bezeichnen. Im Windschatten des steigenden Goldpreises und unbemerkt sowie gut versteckt vor den Augen der weltweiten Minen-Experten hat sich dieses kleine Unternehmen ein ECHTES WELTVORKOMMEN gesichert, das Aussichten auf einen Kurs-Verzehnfacher – mit Explorationspotenzial auf über 10+-Mio.-Unzen-Vorkommen bietet!

+++ Weitere Kurs-Explosion nächste Woche? – Mit dieser spektakulären und brandheißen NEWS zum Wochenende…! +++

Heute ernannte Norsemont Mining mit Art Freeze einen weiteren Hochkaräter in seinen Beirat – der bereits auch schon mit dem Ex-COO von Equinox Gold besetzt ist. Herr Freeze verfügt über eine beeindruckende 49-jährige Erfahrung in der Geologie, Exploration und Produktion.

Zwischen 2002 und 2007 war er als primärer beratender Geologe Goldcorp Inc. tätig, der mittlerweile mit Newmont zum weltgrößten Goldkonzern verschmolzen ist und hatte zuvor Beratungs-, Management-, Aufsichts- und technische Positionen bei internationalen Bergbauunternehmen wie Cominco Ltd., Echo Bay Mines, Pasminco Exploration und Pan American Silver Corp.

Aus Allan Larmour, dem CEO von Norsemont brach ein wahrer Begeisterungsturm heraus:

Wir freuen uns, jemanden von diesem Kaliber wie Art Freeze in unserem Beirat willkommen zu heißen. Seine geologische Expertise in Südamerika, insbesondere in Chile, wird von unschätzbarem Wert sein. Seine früheren Erfahrungen mit der Kupfermine Constancia im nahen Süden Perus werden für das Team von großem Vorteil sein.“

 

Gold bei 1.800 US-$ – ja, und da haben wir nun DIE GOLDAKTIE des Jahres 2020!

Wo?

Norsemont Mining (WKN: A2DN0Z | ISIN: CA65652P1080 | CSE: NOM)

Norsemont Mining II ist der zweite große Minen-Deal für den Initiator und Deal-Macher Marc Levy, dem ehemaligen Chairman von Norsemont Mining, das in Peru ein Kupferprojekt aufbaute, welches von 1, bis zur Übernahme für 500 Mio. CA$ Marktkapitalisierung wuchs.

Hier in Chile …

… in diesem rohstoffreichen Land Südamerikas, an einem Ort in den Anden, den bisher noch niemand auf dem Radar hatte und wo ein historisches Weltvorkommen brach lag, das Ende 80er dem Ölkonzern Royal Dutch Shell gehörte, aber seitdem längst in Vergessenheit geraten ist. Jetzt hat ein kleiner, aber hochqualifiziert aufgestellter Minenwert mit prominenter Expertise zu sagenhaften Konditionen diesen „Claim“ erworben und das Projekt übernommen.

Und, das Beste: Das aktuell durch Covid-19 getroffene Land fördert jeden darin investierten Dollar mit 30–40 Prozent aus staatlichen Fördergeldern. Erste Proben vor Ort zeigen dem Management gerade ein unglaubliches Goldunzen-Potenzial. Beim aktuellen Goldpreis von fast 1.800 US-Dollar und einer enorm niedrigen Marktkapitalisierung von 10 US-Dollar je Unze ein echter Kurs-Vervielfacher …     

Liebe Leserinnen und Leser,

ich lehne mich selten so weit aus dem Fenster, aber was ich jetzt von dieser Goldminenaktie und dem erst kürzlich erworbenen Claim im Norden Chiles mitten in den Anden auf 4.860 m über dem Meeresspiegel 115 km östlich von Arica aus erster Hand erfahren konnte, verschlägt mir fast die Sprache. Ich meine, wann hat es das schon einmal gegeben, dass so schnell ein so kleines Unternehmen wie

Norsemont Mining (WKN: A2DN0Z | ISIN: CA65652P1080)

die Möglichkeit bekam, für so wenig Geld ein auf Eis gelegtes Projekt zu übernehmen, das für lange Jahre achtlos in der Schublade lag? Das könnte für Anleger jetzt

–> ein richtiger Depot-Kracher und
–> ein potenzieller Verzehnfacher oder sogar noch mehr

werden! Ich sage Ihnen gerne auch, warum und was mich hier so sicher macht. Denn eines weiß jeder Kaufmann:   

–> Im Einkauf liegt der Gewinn!

Das gilt für Sie als Anleger, der Sie diese noch weitgehend unbekannte Goldminen-Aktie Norsemont Mining zu einem völlig unterbewerteten Preis von

–> 1,21 Euro/Stück (Börse Frankfurt, 2.7.2020) kaufen können,

was bei 49,2 Mio. Stück („verwässert“) gerade einmal

–> 59,53 Mio. Euro Marktkapitalisierung

sind.

Und sicher macht mich natürlich auch das Goldminen-Unternehmen Norsemont Mining, das offensichtlich gute Kaufleute, Geologen und Marktexperten haben muss, um so günstig an ein so vielversprechendes Projekt zu solch optimalen Bedingungen zu kommen. Schauen Sie mal, das sind die „Einkaufs-Fakten“ für das sensationelle, zu 100 Prozent erworbene Choquelimpie-Gold-Silber-Projekt:

  • Projekterwerb für rund 3,0 Mio. US-Dollar in der Freihandelszonen-Region Aurica;
  • bedeutsames historisches Minenprojekt in den Anden, die früher zu den Regionen mit den höchsten Weltvorkommen von Gold & Kupfer zählten;
  • ganzjähriger Straßenzugang in der Arica- & Parinacota-Region mit 57,57 km²-Fläche, wovon
  • bislang nur 5,0 km² erforscht sind, innerhalb einer 27-km²-Fläche mit hydrothermalen Veränderungen;
  • Bohrungs-Historie: 135.900 m (1.700 Löcher), davon bisher 103.400 m von Shell (1988–1992);
  • Drei Tiefenbohrungen von Rio Tinto (2008) gaben Hinweise auf ein enormes Kupfer-Gold-Porphyrsystem;
  • Bisher wurde in 70 Metern Tiefe eine ertragreiche Schicht von Gold und Silber ermittelt, die auf eine darunterliegende Gold-Kupfer-Porphyr-Lagerstätte schließen lässt;
  • ein Potenzial der Mineralisierung von den bisher erreichten 70 m bis zu 200–300 m
  • ADR-Abwasserbehandlungsanlage und komplette Minen-Infrastruktur mit 3.000 t/Tag Gesteinsmühle (reicht für eine Goldproduktion von 250.000 Unzen);
  • Ressource (epithermales Gold- und Silbersystem) hat bisher ein Äquivalent von 5,5 Mio. Goldunzen (4,1 Mio. Unzen Gold, 62 Mio. Unzen Silber – siehe Tabelle);
  • Historische Bohrdaten weisen auf ein erhebliches Potenzial zusätzlicher Oxidgoldressourcen neben der bekannten Oxidmineralisierung auf dem gesamten Grundstück hin;

  • eine Reihe vulkanisch gehosteter Edelmetallvorkommen;

  • Oberflächenfunde an Gold lassen ein sog. „Feeder-System“ vermuten: besonders kristallreiches Magma-Zuführsystem mit gigantischem Potenzial;

  • Explorationspotenziale für Gold & Silber an der Oberfläche bei 5-10 oder sogar 20-30 Mio. Unzen?

    Erste Experten, denen wir Glauben schenken, vermuten, es handle sich um ein potenziell gigantisches System mit über 10 Mio. Unzen, dessen Vorkommen sogar noch beim bis zum Dreifachen oder mehr als 20-30 Mio. Unzen liegen könnte.

  • Die große Hoffnung beruht auf einem gigantischen Kupfer-Gold-Porphyr-System, das die Grade an der Oberfläche erst ermöglichte (Siehe Grafik B);

B: Porphyry-Potenzial für einen Kupfergiganten?

Sollten sich die letztgenannten Punkte bewahrheiten, insbesondere sich die Existenz eines gigantischen „Feeder-Systems“ – dem Gold-Kupfer-Porphyr – bestätigen, dürfte das kleine Goldminen-Unternehmen Norsemont Mining kaum mehr im Bereich von 500 Mio. US-Dollar Marktkapitalisierung landen – was schon fast 10x höher als die aktuelle Bewertung wäre, sondern vielleicht sogar

–> in den Bereich von einer 1,0 bis 5,0 Mrd. Marktkapitalisierung

vordringen!

Ähnlich wie bei der Identifikation des Timok-Kupfervorkommens bei Nevsun Resources, die vor drei Jahren für 1,8 Mrd. US-Dollar übernommen wurde.

Wenn dies eintritt, bin ich mir sicher, dass es ein derartiges Weltvorkommen seit 20 Jahren nicht mehr an der Börse zu solch einem günstigen Kurs gegeben hat.

Apropos günstig: Denken Sie einmal an diese Tatsachen, die neben den Wahnsinns-Ressourcen mit Vervielfacher-Kurspotenzial dem Rohstoffprojekt Choquelimpie von Norsemont Mining äußerst günstig zur Seite stehen:

  • geopolitisch stabile Bergbau-Rechtslage in einem bergbaufreundlichen Land im nördlichsten Teil Chiles;

  • Projekt liegt in der industriellen Freihandelszone von Arica nahe der Grenze zwischen Chile, Peru und Bolivien mit

  • 100 % Befreiung von der Körperschaftsteuer und

  • 100 % Befreiung von Zöllen mit

  • 30 % Investitionszuschüssen für Bauten, Maschinen und Geräte sowie

  • 40 % Zuschüssen für Investitionen in Bauten oder Immobilien in der Provinz Arica-Parinacota!
     

Diese derart freundlichen und günstigen Rahmenbedingungen dank der Investitionsbeihilfen und Rückflüsse von der Lokalregierung sowie am Ende Hunderte Millionen Ausgabenersparnisse aufgrund bereits vorhandener Top-Infrastruktur lassen meinen Taschenrechner vibrieren:

Überschlägig hochgerechnet bei angenommenen Ressourcen von 5,5 Mio. Unzen Goldäquivalent, multipliziert mit einem Ertrag von mindestens 50 bis 200 US-Dollar je Unze im Explorationsstadium, bei kalkulatorisch zugrunde gelegten 1.500 US-Dollar Goldunzenpreis (aktuell: 1.800 US-Dollar!!!) zeigt, was im Rohstoffprojekt Choquelimpie von Norsemont Mining noch für ein Potenzial steckt!

–> Eine Übernahme wäre spätestens mit der Vormachbarkeitsstudie PFS und einem Goldpreis von 1.500 US-Dollar als Basisannahme möglich!!!

Aber DAS Schönste ist:

–> Norsemont Mining hat alle Genehmigungen beisammen und kann sofort mit dem Bohren beginnen!   

Erstaunliches & Persönliches rund um Norsemont

Ich kann es immer noch nicht glauben, wie günstig das Management von Norsemont Mining in den 100-prozentigen Besitz dieses goldenen „Filetstücks“ Choquelimpie gekommen ist. Aber von wem reden wir beim Management? Auch da werden viele Beobachter – und natürlich auch Sie, liebe Leserinnen und Leser – nicht schlecht staunen:

  • Fangen wir mit dem Chairman von Norsemont Mining II. an, der schon in der Historie, die Vorgänger-Gesellschaft aufbaute: Börsenstar Marc Levy ist der Vater des großartigen Börsenerfolges der einstigen Norsemont Ventures. Er startete das Unternehmen mit einem ersten Scheck von über 10.000 Kanada-Dollar (CAD) und führte die Gesellschaft erfolgreich, bis zum erfolgreichen Verkauf für satte 520 Mio. CAD an den Käufer Hudbay Minerals Inc. (Januar 2011). Aktionäre verdienten daran sagenhafte 8.300 Prozent. Die Aktien schossen von 0,05 CAD auf in der Spitze 4,20 CAD in die Höhe!
     

Praktisch alle vergleichbaren Weltvorkommen und Megaprojekte mit über 3 Mio. Unzen Gold und mehr als 0,5 Gramm pro Tonne Goldgehalt, wurden in den letzten Jahren übernommen. Norsemont ist jetzt die günstigste Landemöglichkeit für Goldkonzerne!

Wann kann die Checkliste bei Norsemont Mining die Übernahme abhaken?

Wird Norsemont II. ähnlich erfolgreich?

  • Den neuen Beirat von Norsemont Mining führt David Laing, Bergbauingenieur mit 40 Jahren Erfahrung in der Branche. Laing war früher COO von Equinox Gold sowie mit Goldprojekten in Brasilien und Kalifornien befasst und nahm insbesondere als Minen- sowie Anlagen-Superintendent bei SCM Vilacollo, einem der Joint-Venture-Partner zusammen mit Shell, das Gold-Silber-Projekt Choquelimpie in Produktion und machte es seinerzeit zum drittgrößten Goldproduzenten in Chile. Außerdem: David Laing hat Fusionen und Zukäufe (M & A) während seiner Karriere im Wert von über 25 Milliarden US-Dollar sowie Investitionen in Ressourcenprojekte beraten. 
     
  • Marc Levy, aktuell auch Vorsitzender und CEO, ist der Gründer und CEO sowie Vorsitzender der (ehemaligen) Norsemont Mining Inc. (Vorgänger-Gesellschaft), welche seinerzeit mit einer Marktkapitalisierung von 1,0 Million US-Dollar startete (siehe oben). Levy bringt über 20 Jahre Management- und Führungserfahrung in privaten und börsennotierten Unternehmen mit. Als Vertriebsleiter bei IP Applications Corp. war er für die Steigerung des Umsatzes um über 500 Prozent verantwortlich. In seiner Zeit als National Director of Sales bei Look Communications (zuvor Internet Direct TSX: IDX) wuchs die Marktkapitalisierung von 20 Mio. USD auf 1,5 Mrd. US-Dollar!      
       

Und das ist noch nicht alles:

–> Es werden wohl bald noch weitere Hochkaräter ins Board stoßen?

Jetzt verstehen Sie, liebe Leserinnen und Leser, warum ich von dem kleinen Minen-Unternehmen Norsemont Mining so begeistert bin und hier wirklich glaube, dass es sich um einen

–> potenziellen Giganten handelt,

der von wirklich exzellenten Spezialisten und Branchen-Stars zu altbekannten Traum-Renditen an der Börse geführt werden wird. Erinnern Sie sich: Die Aktien von Norsemont Ventures schossen innerhalb weniger Jahre um

–> sagenhafte 8.300 Prozent von 0,05 CAD auf in der Spitze 4,20 CAD in die Höhe!

Um die Übernahme dieses Projekt haben sich nach unseren Erkundungen Multimilliardäre bemüht, die aber in Chile nicht so gut vernetzt waren, wie das Team von Norsemont Mining, die den Jackpot geknackt haben dürften.

Laut Management wird die Übernahme des Choquelimpie-Projektes endgültig und final um den 15.7. herum besiegelt. Spätestens mit der dann folgenden Pressemeldung, dürfte die Aktie dann wirklich in aller Munde sein.

noch ist der Kurs der „neuen“ Norsemont Mining SEHR günstig.

Es sind jetzt weitsichtige und – vor allem – reaktionsschnelle Anleger gefragt, die vielleicht

–> die Chance des Jahres 2020 ergreifen wollen!

 

Norsemont Mining (WKN: A2DN0Z | ISIN: CA65652P1080 | CSE: NOM)

Wir gehen davon aus, dass der Kurs sich in den nächsten Wochen kontinuierlich immer weiter nach oben schraubt, wenn News und Projektfortschritte verkündet warden. Achten Sie darum auf neue Nachrichten, vom Untenehmen.

–> Achten Sie auf neue Nachrichten vom Unternehmen!

Wir erwarten ab Juli eine ganze Reihe starker und kursrelevanter Unternehmensmeldungen, die vorhandene historische Ressource hervorheben und weiteres großes Ressourcenpotenzial eröffnen sollte, das sich aus der detaillierten Kenntnis der Analyse, großer Datenmengen aus historischen Bohrdaten bestätigen sollte.

Wir haben im vertraulichen Gespräch mit dem CEO erfahren, dass hier einige sehr relevante Meldungen zu erwarten sind und gehen davon aus, dass dies zu erheblichem Interesse an der Aktie und potenziell stark steigenden Kursen führen kann.

Deshalb sollten Sie bis zu Ihrer Investitionsentscheidung möglichst wenig Zeit verstreichen lassen.

Praktisch täglich ist mit weiteren brandheißen Meldungen zu rechnen, wie vom Freitag, die das Interesse an der brandneuen, heißen Aktie ankurbeln.

Ihr

Tenbagger-Team

Die Übernahme ist jetzt nur noch eine Formalität, den das Geld, zur Ausübung der Projektakquisition hat Norsemont Mining im Juni eingesammelt. Die finale Tranche vor einer Woche.

Dabei wurden 6 Millionen CA$ eingesammelt, wovon 3 Millionen bei 0,40 CA$ je Aktie + ½ Warrant zu 0,75 CA$ und 3 Millionen bei 0,75 CA$ + ½ Warrant zu 1,10 CA$ bei professionellen Anlegern platziert wurden.

Wichtige Hinweise zur Aktien-Struktur und Warrants (Stand 3.7.2020):

Ausgegebenen Aktien:    27,5 Millionen
Tavros (Übernahme-Anteile): 15 Millionen
Aktien insgesamt: 42,5 Millionen
Warrants: 6,7 Millionen
Voll verwässerte Aktienzahl: 49,2 Millionen
Verfügbare Barmittel:    CA$ 6,3 Million
Voll einbezahlte Barmittel: CA$ 11,9 Million
 

 


DISCLAIMER

Sämtliche Veröffentlichungen, also Berichte, Darstellungen, Mittelungen sowie Beiträge („Veröffentlichungen“) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlung hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren dar.

Die Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung der Bullrich Media Ltd („Herausgeber“), bzw. der für diese tätigen Verfasser der Veröffentlichungen („Verfasser“) wieder.

Jedes Investment in die hier vorgestellten Finanzinstrumente wie Aktien, Anleihen, Derivate auf Wertpapiere etc. (zusammen „Finanzinstrumente“) ist mit Chancen, aber auch mit Risiken bis hin zum Totalverlust verbunden. Kauf-/Verkaufsaufträge sollten zum eigenen Schutz stets limitiert werden. Dies gilt insbesondere für die hier behandelten Werte aus dem Small- und Micro-Cap-Bereich, die sich ausschließlich für spekulative und risikobewusste Anleger eignen.

Jeder Anleger handelt auf eigenes Risiko. Der Herausgeber und die für ihn tätigen Verfasser übernehmen keinerlei Gewähr auf die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder sonstige Qualität der Veröffentlichungen.

Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland)

Für die Berichterstattung über das Unternehmen Norsemont Mining wurden Verfasser, Herausgeber und Vermittler entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Verfasser und Herausgeber halten zum Zeitpunkt der Vorstellung keine Aktien, Warrants oder Optionen des Unternehmens.  

Eine individuelle Offenlegung zu Wertpapierbeteiligungen des Herausgebers und der Verfasser und/oder der Vergütung des Herausgebers oder der Verfasser durch das mit Veröffentlichungen im Zusammenhang stehende Unternehmen Dritte, werden in beziehungsweise unter der jeweiligen Veröffentlichung ausdrücklich ausgewiesen.

Die in den jeweiligen Veröffentlichungen angegebenen Preise/Kurse zu besprochenen Finanzinstrumenten sind, soweit nicht näher erläutert, Tagesschlusskurse des zurückliegenden Börsentages oder aber aktuellere Kurse vor der jeweiligen Veröffentlichung.

Allgemeiner Haftungsausschluss

Die Veröffentlichungen dienen ausschließlich Informationszwecken. Alle Informationen und Daten in den Veröffentlichungen stammen aus Quellen, die der Herausgeber bzw. der Verfasser zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig hält. Der Herausgeber und die Verfasser haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten und zugrunde liegenden Daten und Tatsachen vollständig und zutreffend sowie die herangezogenen Einschätzungen und aufgestellten Prognosen realistisch sind.

Der Herausgeber übernimmt jedoch keine Gewähr auf Richtigkeit, Vollständigkeit, und Aktualität der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen.

Der Herausgeber hat keine Aktualisierungspflicht. Er weist darauf hin, dass nachträglich Veränderungen der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen und der darin enthaltenen Meinungen des Herausgebers oder des Verfassers entstehend können. Im Falle derartiger nachträglicher Änderungen ist der Herausgeber nicht verpflichtet, diese mitzuteilen bzw. gleichfalls zu veröffentlichen. Die Aussagen und Meinungen des Herausgebers bzw. Verfassers stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Finanzinstruments dar.

Der Herausgeber ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung der in Veröffentlichungen enthaltenen Informationen und Meinungen folgen bzw. folgen könnten.

Der Herausgeber und die Verfasser übernehmen insbesondere keine Gewähr dafür, dass aufgrund des Erwerbs von Finanzinstrumenten, die Gegenstand von Veröffentlichungen sind, Gewinne erzielt oder bestimmte Kursziele erreicht werden können.

Herausgeber und Verfasser sind keine professionellen Investitionsberater.

Der Herausgeber und der Verfasser sind im Zusammenhang mit Veröffentlichungen für Dritte tätig. Sie erhalten von Dritten Entgelte für Veröffentlichungen, was zu einem Interessenkonflikt führen kann, auf den hiermit ausdrücklich hingewiesen wird.

Die auf den Internetseiten des Herausgebers wiedergegebenen Informationen und Meinungen Dritter geben nicht die Meinung des Herausgebers wieder, sodass dieser entsprechend keinerlei Gewähr auf die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der Informationen übernimmt. Die Urheberrechte der einzelnen Artikel liegen bei dem jeweiligen Autor. Nachdruck und/oder kommerzielle Weiterverbreitung sowie die Aufnahme in kommerzielle Datenbanken ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des jeweiligen Autors oder des Herausgebers erlaubt.

Urheberrecht

Die Urheberrechte der einzelnen Artikel liegen bei dem Herausgeber. Der Nachdruck und/oder kommerzielle Weiterverbreitung sowie die Aufnahme in kommerzielle Datenbanken ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers erlaubt. Die Nutzung der Veröffentlichungen ist nur zu privaten Zwecken erlaubt. Eine professionelle Verwertung ist entgeltpflichtig und nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Herausgebers zulässig. Veröffentlichungen dürfen weder direkt noch indirekt nach Großbritannien, in die USA oder Kanada oder an US-Amerikaner oder eine Person, die ihren Wohnsitz in den USA, Kanada oder Großbritannien hat, übermittelt werden.

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:
Bullrich Media Ltd
Lidia Glinskaya International House
24 Holborn Viaduct
London EC1A 2BN
United Kingdom

Kontakt:
Telefon: +44 20 7193 4992
E-Mail: info@tenbagger-report.de


Registergericht: England and Wales
Registernummer: 11893196
Aufsichtsbehörde: Companies House
Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Lidia Glinskaya

 

Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Comments

comments

Tenbagger

Von Tenbagger

Zur Werkzeugleiste springen